Lagerfeuerromantik in Transsylvanien



 

Gestern Morgen sind wir weiter nach Transsylvanien gefahren. Eigentlich wollten wir nach Brasov um von dort aus die rumänischen Karpaten zu erkunden. Aber eine Stunde vorher lachte uns auf Google Maps ein See ein paar Kilometer abseits der Hauptstraße an.

Wir bogen ab, um uns den mal anzuschauen und wurden nicht enttäuscht. Wir fanden eine Wiese, wo wir mit dem Schnauferle gut stehen konnten, kühlten uns ab, warfen den Grill an und ließen den Tag mit einem Bierchen am Lagerfeuer ausklingen.

Heute hatten wir beide Bock auf Faulenzen und taten nicht viel. Abends warfen wir unsere Angeln in den See, hatten aber kein Glück. Haben uns wieder etwas Holz gesammelt und ein Feuerchen angezündet, in dem wir unsere letzten Kartoffeln vom ukrainischen Bauernhof brutzeln. Morgen geht es dann weiter in die Berge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.