Anhänger mit Wünschen am weißen Tempel

Chiang Rai – Der verrückte Tempelkünstler

Der weiße Tempel in Chiang Rai wurde von innen sehr eigenwillig gestaltet, unter anderem mit Motiven von Michael Jackson und Freddy Krüger.




 
Nachdem ich das Lahu Dorf Jabusee verlassen hatte, fuhr ich zurück nach Chiang Rai, denn ich brauchte ein Plätzchen zum arbeiten. Chiang Rai ist eine kleine, ziemlich unaufgeregte Stadt, wesentlich ruhiger als Chiang Mai.

Clock Tower in Chiang Rai
Clock Tower in Chiang Rai

Der weiße Tempel bei Chiang Rai – strahlend schön

Neben den Trekking-Gebieten ringsherum ist die Hauptattraktion hier der weiße Tempel Wat Rong Khun. Er steht 10 Kilometer südlich von Chiang Rai und wurde erst vor 20 Jahren gebaut. Der strahlende Effekt ist schon beeindruckend, neben der weißen Farbe wird er verstärkt durch tausende kleine Spiegelplättchen, die auf der Oberfläche verteilt sind.

Wat Rong Khun, der weiße Tempel bei Chiang Rai
Wat Rong Khun, der weiße Tempel bei Chiang Rai
Anhänger mit Wünschen am weißen Tempel
Anhänger mit Wünschen am weißen Tempel

Michael Jackson und Freddy Krüger im Tempel

Dass der Tempel wesentlich jünger ist, als andere mit Jahrhunderte alter Geschichte, sieht man auch an der sehr eigenwilligen Innengestaltung. Die Wandbemalung zeigt neben klassischen buddhistischen Motiven auch die einstürzenden Twin Towers, makabererweise mit einem darauf zu fliegenden Angry Bird. Außerdemm gibt’s Motive von Michael Jackson, Elvis Presley und Freddy Krüger zu sehen. Fotografieren ist dort drinnen eigentlich verboten, einen heimlichen Schnappschuss habe ich aber trotzdem hingekriegt.

Sehr eigenwillige Tempel-Deko im weißen Tempel
Sehr eigenwillige Tempel-Deko im weißen Tempel

Nun sitze ich am Flughafen von Chiang Rai, von wo aus ich gleich weiter nach Bangkok fliegen werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.