Wandern im Paklenica Nationalpark

Paklenica – Auf den Spuren von Winnetou

Der Paklenica Nationalpark, in dem einige „Winnetou“ Teile gedreht wurden, ist von karstigen, bis zu 1700 Meter hohen Bergen geprägt.



 

Der heutige Tag ist der letzte meines einwöchigen Kurztrips nach Kroatien. Ich beschloss, dem Paklenica Nationalpark noch einen Besuch abzustatten, in dem einige von Karl Mays „Winnetou“ Filmen gedreht wurden. Paklenica ist geprägt von einer Bergkette, deren höchste Gipfel über 1700 Meter empor ragen, und das in direkter Meeresnähe.

Wandern im Paklenica Nationalpark
Wandern im Paklenica Nationalpark
Auf den Spuren von Winnetou im Paklenica Nationalpark
Auf den Spuren von Winnetou im Paklenica Nationalpark

Schnee auf den Gipfeln von Paklenica

Ich hatte leider nur 4 Stunden Zeit, so dass es nur zu einer 15 km Runde bis auf 500 Höhenmeter reichte. Ich konnte die karstigen Felsberge aber gut von unten bewundern, auf den höchsten Gipfeln lag sogar noch einiges an Schnee.

Paklenica scheint auch ein beliebtes Bergsteiger-Gebiet zu sein, ich traf unterwegs auf einige Trupps, die dort kletterten. Mein höchster Respekt dafür auf jeden Fall, ich sah Leute die es irgendwie schafften, eine senkrechte Wand ohne sichtbare Vorsprünge hinauf zu klettern.

Bergsteiger im Paklenica Nationalpark
Bergsteiger im Paklenica Nationalpark

Der größte Künstler überhaupt

Ich würde auf jeden Fall gerne nochmal mit etwas mehr Zeit wieder kommen. Weiter oben gibt es eine Berghütte, in der man kostenlos übernachten kann, von dort aus kann man dann auf die höchsten Gipfel klettern. Obwohl ich eigentlich nur am Fuß der gigantischen Felsen entlang wanderte, kam mir in dieser wunderschönen Landschaft mal wieder der Gedanke: Die Natur ist doch einfach der größte Künstler!

Gigantische Felswände im Paklenica Nationalpark
Gigantische Felswände im Paklenica Nationalpark
Saftiges Grün vor karstigen Bergen
Saftiges Grün vor karstigen Bergen

Morgen geht es von Split aus zurück nach Deutschland. Ich hatte eine wunderbare Woche in Kroatien und komme sicher nochmal wieder, um noch mehr zu sehen. Dubrovnik und Zagreb stehen auf jeden Fall noch auf meiner Todo-Liste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.