Bunter Hexenkessel in Pushkar zu Holi

Holi – Fest der Farben in Pushkar

Heute habe ich mich in Pushkar ins kunterbunte Holi-Fest gestürzt, an dem sich die Straße zu einem Schlachtfeld der Farben verwandelt. Doch ich war vorbereitet.



 

Heute wurde in Indien Holi gefeiert, das hinduistische Fest der Farben. Eigentlich ging es schon gestern Abend los. Nach Einbruch der Dunkelheit wurden überall in Pushkar Feuer angezündet, auf denen Strohfiguren verbrannt wurden. Die Menschen strömten dorthin, warfen Opfergaben in die Flammen und nahmen schließlich ein Stück brennende Glut mit nach Hause. Was es nun genau damit auf sich hat, weiß ich nicht so genau, mir konnte jedenfalls keiner die Geschichte von Holi so erklären, dass ich sie verstanden hätte.

Holi-Feuer in Pushkar
Holi-Feuer in Pushkar

Pushkar wird zu Holi zum Schlachtfeld der Farben

Geschichte hin oder her, die Holi-Party fand heute statt. Von morgens bis nachmittags verwandelte sich Pushkar in ein Schlachtfeld der Farben. Die Menschen bewarfen sich gegenseitig mit Farbpulver, dem sogenannten Gulal. Wem das nicht reichte, der trat mit härterem Geschütz an: Wasserbomben, gelösten Farben in Wasserpistolen oder direkt im großzügigen 10-Liter-Eimer.

Farbschlacht zum Holi Fest in Pushkar
Farbschlacht zum Holi Fest in Pushkar
Ich in Holi-Optik
Ich in Holi-Optik

Ich hatte vorgesorgt und mir für ein paar Rupien eine Stoffhose geholt, die ich hinterher entsorgen könnte. Meine Haare hatte ich mit Kokosöl getränkt, um zu verhindern, eine Dauerfärbung verpasst zu bekommen. Ein paar Sekunden, nachdem ich die Straße betreten hatte, wanderten dann auch schon die ersten Hände mit Farbe in mein Gesicht. Ich revanchierte mich mit ein paar bunten Pulverladungen, die ich mir gestern besorgt hatte.

T-Shirt vom Leibe gerissen

Ein paar Farbladungen später hatte ich die volle Holi-Optik verpasst bekommen. Auf den Straßen war eine, im wahrsten Sinne des Wortes, bunte Mischung aus indischen Touristen, Einwohnern von Pushkar und Ausländern unterwegs. Von allen Seiten schallte mir immer wieder ein „Happy Holi“ entgegen, meist begleitet von einer neuen Ladung Farbe. Irgendwann wurde mir dann das T-Shirt vom Leibe gerissen, um dieses Ritual kommt zu Holi kein Mann herum.

Psy-Trance Party zu Holi in Pushkar
Psy-Trance Party zu Holi in Pushkar
Farbe für alle zum Holi Fest in Pushkar
Farbe für alle zum Holi Fest in Pushkar

Psy-Trance zu Holi in Pushkar

Als ich auf dem größten Platz von Pushkar ankam, traute ich meinen Ohren kaum: Hier war eine fette Psy-Trance Party im Gange. Aus riesigen Boxentürmen prasselten fetteste Goa-Beats auf die tanzende, bunte Meute nieder, die zu ungefähr gleichen Teilen aus Ausländern und Indern bestand. Aber irgendwie passte das alles: Der Sound, die umherfliegenden Farben, indische Kiddies mit Spritzpistolen, mit Farbbeuteln ausgerüstete Traveller, das alles ergab eine Symbiose, die diesen Platz in einen Hexenkessel verwandelte.

Bunter Hexenkessel in Pushkar zu Holi
Bunter Hexenkessel in Pushkar zu Holi
Farb-Sturmangriff zu Holi
Farb-Sturmangriff zu Holi

Um 15 Uhr war dann Schluss. Ich ging ins Hotel, um mich zu duschen, musste aber feststellen, dass die Farbe ganz schön hartnäckig ist. Trotz intensiven Seifeneinsatzes habe ich noch eine pinke Backe, mal sehen, wie lange ich nun mit der rumlaufen werde. :)

One thought on “Holi – Fest der Farben in Pushkar”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.