Cuzco bei Tag



 

Gestern hab ich nicht viel gemacht, war ziemlich durch von der Feierei am Tag zuvor. Meine Hauptaktivität war, zusammen mit Paul eine Trekking-Tour zum Machu Picchu zu buchen, der berühmten Inka-Ruinenstadt. Wir haben uns ’nen 5-Tage-Trek ausgesucht, werden ca. 80 km zu Fuß in ’ner Gruppe von 8 Leuten mit Zelten und Packeseln unterwegs sein. Der höchste Pass führt über 4600 Höhenmeter, die Luft wird also ziemlich dünn.

Cuzco von obenHügelPlaza de ArmasInka-Ruinen

Heute hab ich mir endlich mal Cuzco am Tag angeguckt, bin mit Johnny zusammen bisschen rumgelatscht und auf ’nen Hügel geklettert. Dort oben gibt’s ’ne kleine Inka-Ruine. Die konnten wir allerdings nur von außen sehn, weil man uns für den Eintritt unverschämte 40 Soles (10 Euro) abknöpfen wollte, nur um über paar alte Steine zu klettern. Bin auch nicht so scharf drauf, mir jedes Inka-Mäuerchen reinzuziehen, an den Machu Picchu kommt sowieso nichts ran.

Paul hat sich leider ’ne Erkältung eingefangen und lag den ganzen Tag im Bett. Hoffentlich ist er bis Montag fit genug, um mit zum Machu Picchu zu trekken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.