Wüstenstädtchen San Pedro




 
Gestern bin ich mit dem Bus in San Pedro angekommen, einem kleinen Örtchen in der Atacama Wüste. Im Bus hab ich einen Chilenen im Deutschland T-Shirt getroffen. Auf dem T-Shirt hat sich aber ein Buchstabendreher eingeschlichen: „Deustchland“. Ist hier wohl noch keinem aufgefallen. :) Ich fand das so lustig, dass ich ein Foto von ihm machen musste. Ich wollte ihm aber nicht die Freude an seinem T-Shirt nehmen und hab ihm deshalb erzählt, dass ich sein T-Shirt super finde und deswegen das Foto brauche. :)

Deustchland-FanStraße in San PedroKircheVulkan

San Pedro ist winzig und eigentlich ein reiner Touri-Ort. Ist ganz süß hier, aber leider schweineteuer, doppelte Preise für alles. Hab meinen alten Kollegen Paul hier wieder getroffen, war schön, ihn mal wieder zu sehn. Er zieht morgen weiter nach Peru, ich will noch ein paar Tage in Chile bleiben, aber in Peru laufen wir uns bestimmt wieder über den Weg, haben ungefähr die gleiche Route.

Hab heute nicht viel gemacht, außer mit Paul und ein paar Kollegen im Schwimmbad rumzuplantschen. San Pedro liegt zwar auf 2400 Höhenmetern, aber es ist trotzdem brüllend heiß. Wen wundert’s in der Wüste. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.