P1050560

Kathmandu-Ankunft – Direkt in Nepal verliebt

Ich bin in Kathmandu, der Hauptstadt von Nepal gelandet. Alles riecht, klingt und schmeckt auf einmal anders. Ich bin in einer völlig neuen Welt – und ich liebe sie. Weiterlesen

Alkohol im Iran

Gastfreundschaft im Iran bei Verwandten

Nochmal die volle Breitseite Gastfreundschaft im Iran und Herzlichkeit, dazu Geburtstagskuchen und verbotenen Whiskey. Das bleibt mir als vorerst letzter Eindruck von diesem Land. Weiterlesen

Imam Hossein Gedenkfeier in den Straßen Teheran

Das Ende eines selbst auferlegten Verbots

Reisepläne einmal durchgeschüttelt: Ich habe mir Flugzeuge wieder erlaubt, doch Indien ist in weite Ferne gerückt. Stattdessen werde ich werde in vier Tagen in einem anderen Himalayaland aufschlagen. Weiterlesen

Abstieg in der Abenddämmerung

Im Militärgebiet von der iranischen Polizei aufgegriffen

Johannes und ich kletterten auf einen Berg, der uns irgendwie angelacht hatte. Einen verbotenen Berg, wie wir bald erfahren sollten. Und das hatte Folgen für uns. Weiterlesen

Ei-Burger in Ehsans WG beim Couchsurfing

Shiraz – Couchsurfing, das erste Mal

In Shiraz probierten Johannes und ich zum ersten Mal Couchsurfing aus. Wir erlebten iranisches Leben hautnah, und am Ende war da wieder Roland Kaiser. Weiterlesen

Ruinen in der Abendsonne

Persepolis – Ruinen des antiken Perserreichs

Nachdem Johannes sich im Bus mit einem jungen Mullah über allerlei theologische und weltliche Fragen des Lebens unterhalten hatte, machten wir uns von Shiraz aus auf den Weg zu den Ruinen des 2500 Jahre alten Persepolis. Weiterlesen

Altstadt von Yazd am Abend

Yazd – Altstadt aus Lehm und ein Polterabend

Mit 100 durch die 20er Zone, ein paar Stunden später in der verschlafenen Wüsten-Altstadt von Yazd. Und plötzlich auf einem iranischen Polterabend. Ein Reisetag. Weiterlesen

Der Sandsturm in der Wüste rollt über uns

In der Wüste vom Sandsturm überrollt

Als wir in der iranischen Wüste standen, kam plötzlich ein Sandsturm auf. Eine riesige Wand aus Sand rollte erst auf uns zu, dann über uns drüber. Weiterlesen

Blick über den Imam-Platz in Esfahan

Esfahan – die halbe Welt

“Esfahan nesf-e jahan” (Esfahan ist die halbe Welt), sagt man in dieser Stadt selbstbewusst. Wir wollten schauen, ob das wirklich so ist und machten uns auf den Weg zum größten Touristenmagneten im Iran. Weiterlesen

Blick über die Stadt in der Dämmerung

Teheran versinkt in der Abenddämmerung

In Teheran traf ich meinen Freund Johannes wieder, mit dem zusammen ich schon den ersten Teil meiner Weltreise bestritten hatte. Zusammen sahen wir die Stadt in der Abenddämmerung versinken. Weiterlesen

Ich habe meine Wohnung gekündigt, den Job beendet und alle Sachen verkauft, um mit dem Rucksack um die Welt zu reisen. Dieser Reiseblog ist mein Reisetagebuch.