Strand von Cala Tuent

Cala Tuent – Einsame Bucht in den Bergen

Berlin wurde mir zu kalt, deshalb packte ich einfach meinen Laptop ein, flog mit 6 Freunden nach Mallorca und klappte mein Büro in der Bucht Cala Tuent wieder auf.



 

In Berlin verabschiedet sich der Sommer gerade mit großen Schritten Richtung Herbst. Deshalb beschloss ich zusammen mit 6 Freunden, ihm nochmal ein Schnippchen zu schlagen und für 10 Tage nach Mallorca zu fliegen.

Durch Serpentinen nach Cala Tuent

Wir wollten möglichst weit weg von der Ballermann Fraktion und haben uns ein Haus im Nordwesten der Insel in der Bucht Cala Tuent gemietet. Johannes war auf dieser Reise auch wieder mit von der Partie. Wir landeten vorgestern zusammen auf der Insel, holten am Flughafen unseren Mietwagen ab und steuerten unser Domizil an.

Durch Serpentinen zur Bucht Cala Tuent
Durch Serpentinen zur Bucht Cala Tuent

Die Fahrt nach Cala Tuent war wirklich spektakulär. Wir wussten zwar, dass das Haus etwas abgelegen war, aber hatten keine Ahnung, wie abgelegen dann wirklich. Überhaupt hatte ich keine Ahnung, dass Mallorca eine solche Landschaft zu bieten hat, wie wir sie nun zu Gesicht bekamen. Über 1000 Meter hohe Berge türmten sich um uns herum auf, spektakulär geformt und unglaublich schön anzuschauen. Vom Flughafen aus waren wir eineinhalb Stunden unterwegs, davon eine gute Stunde nur auf Serpentinen, die uns durch die Berglandschaft führten.

Im Häuschen angekommen gab es eine freudige Begrüßung mit dem Rest unseres Trupps, der schon einen Tag früher angereist war. Es fühlte sich wirklich an, als wäre es UNSERE Bucht. Die Tagesgäste waren schon längst abgefahren, es war Abend und wir waren fast die einzigen Menschen weit und breit.

Strand von Cala Tuent
Strand von Cala Tuent
Gegrillte Languste auf der Terasse in Cala Tuent
Gegrillte Languste auf der Terasse in Cala Tuent

Schmerzhafte Erfahrung im Meer

Am nächsten Tag lümmelten wir am Strand von Cala Tuent herum. Johannes machte Bekanntschaft mit den Tentakeln einer Feuerqualle und seinem Schrei nach zu urteilen, schien das eine ziemlich schmerzhafte Erfahrung zu sein. Am Abend legten wir Langusten und Gambas auf den Grill und ließen es uns richtig gut gehen.

Altstadt von Pollensa
Altstadt von Pollensa
Blick über Pollensa
Blick über Pollensa

Formentor – 200 Meter senkrecht am Felsen

Heute wollte der Rest der Truppe auf der Terrasse unseres Hauses chillen. Ich hatte wiederum bisschen Hummeln im Hintern, schnappte mir unseren Mietwagen und düste in den Nordosten der Insel nach Polensa. Das Städtchen ist wunderschön, kleine Gässchen schlängeln sich durch die Altstadt, die einen wunderbar mediterranen Charme versprüht. Abends fuhr ich zu einem Aussichtspunkt auf der Halbinsel Formentor. Dort kann von 200 Meter hohen Felsen senkrecht nach unten zum Meer schauen – sehr spektakulär.

Aussichtspunkt auf der Halbinsel Formentor
Aussichtspunkt auf der Halbinsel Formentor

Die nächsten 3 Tage werde ich zusammen mit 2 anderen Jungs von unserem Trupp von Mallorca aus arbeiten. Ich sehe uns schon schön auf der Terasse unterm Olivenbaum mit den Laptops sitzen. Das ist wahre Freiheit für mich: Büro zusammenklappen, in den Rucksack stecken und auf Mallorca wieder aufbauen, herrlich!

3 thoughts on “Cala Tuent – Einsame Bucht in den Bergen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.