Liepaja – Die erste Strandparty

Am Ostseestrand von Liepaja startete dieses Wochenende die Strandparty-Saison – leider etwas holprig.



 

Auf dem Weg Richtung Litauen legte ich noch einen Zwischenstopp in Liepaja ein, mit knapp 80.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Lettlands. Neben den mir schon aus Riga bekannten, wunderschönen Holzhäusern begegnete mir hier etwas mehr von dem morbiden Ost-Charme, den ich in Lettland eigentlich erwartet hatte, bisher aber noch kaum gesehen. Diese leichte Patina, von der die Stadt überzogen zu sein scheint, übt einen ganz eigenen Reiz auf mich aus, scheint Geschichten aus vergangenen Zeiten zu erzählen.

Wunderschöne Holzvilla
Wunderschöne Holzvilla
Morbider Charme in Liepaja
Morbider Charme in Liepaja

Weißer Sandstrand in Liepaja

Der Flieder steht gerade in voller Blüte und alles grünt und sprießt in der Stadt. Vom Kirchturm aus hat man einen wunderschönen Blick über Liepaja. Das Highlight der Stadt ist aber der lange, weiße Ostseestrand, auch wenn das Wasser definitiv noch zu kalt ist, um auch nur einen Fuß hinein zu setzen.

Weißer Ostseestrand
Weißer Ostseestrand
Liepaja oder Hollywood?
Liepaja oder Hollywood?

Ein Mädel, das in meinem Hotel arbeitet, hat mir erzählt, dass die Clubs der Stadt im Sommer an den Strand umziehen und dieses Wochenende der erste damit starten würde. Das wollte ich mir mal anschauen, aber leider war nicht all zu viel los. Ist freitags immer so, sagte man mir, Samstag wäre besser. Aber so lange kann ich nicht bleiben, denn dann müsste ich 2 Tage auf den nächsten Bus nach Litauen warten. Dorthin bin ich gerade auf dem Weg, tschüss Lettland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.