Weltmeister!



 

Mann, Mann, Mann, wir sind Weltmeister! Wahnsinn, krass, geil, damit hätte ich vor der WM absolut nicht gerechnet. Wir schauten das Spiel in einem Restaurant hier im Ort. Mit von der Partie waren Achim und Frank, die wir gestern hier kennen gelernt hatten.

Achim und Frank waren Ende 30, richtige Trekker und wir waren der Meinung, dass die beiden nicht so richtig wussten, ob sie uns als Spinner oder ernstzunehmende Tatra-Trekker einordnen sollten. So machten wir uns vor dem Spiel einen Spaß daraus, die beiden noch etwas mehr zu verwirren, wofür nicht viel mehr nötig war, als ein paar Reisegeschichten auszupacken.

Kurz vor dem Anpfiff versammelten wir uns zu viert vor dem Fernseher und Achim entglitten die Gesichtszüge, als er die Startaufstellung sah. Kramer im Sturm, das konnte er nicht fassen. Achim war für 5 Minuten nicht mehr ansprechbar und völlig aufgelöst. Dann war endlich Anstoß. Mit fortschreitendem Spielverlauf ohne Tor wurde Achim immer angespannter und ich hatte Sorge, dass Johannes gleich psychologische Hilfe leisten müsste, falls das Spiel verloren ginge.

Ging es aber nicht und nun sind wir tatsächlich Weltmeister! Wir feierten mit Achim, Frank und unzähligen Schnäpsen, heute Mittag wachte ich schließlich im Schnauferle auf, ohne wirklich zu wissen, wie ich dorthin gekommen bin. Heute ging dann auch nicht sehr viel bei uns, wir gönnten und einen entspannten Tag im Wellness-Bereich eines Hotels. Sauna, Pool und Dusche, die so langsam auch dringend nötig war, herrlich, fühlt sich an wie neu geboren! Zwischendurch schlichen wir uns geschickt ans Hotel-Buffet und konnten uns so kostenlos den Magen vollschlagen. Könnte man eigentlich öfter mal probieren. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.