Schwarze Wand im Anmarsch

Braunschweig – Sturm und Peitschenhagel

In Braunschweig stürmte es und Hagel peitschte mir ins Gesicht. Perfekte Bedingungen für mein Outdoor Equipment.



 

In Braunschweig besuchte ich für 2 Tage gute Freunde. Als wir durch die Stadt streiften, schlugen uns Wetterkapriolen entgegen, die ich so nicht mal in den nepalesischen Bergen erlebt hatte. Im Minutentakt wechselten sich Schneefall, Sturm und Sonnenschein ab. In einem Moment strahlte uns die Sonne noch entgegen, in der nächsten Sekunde peitschten uns scharfkantige Hagelkörner frontal ins Gesicht.

Schwarze Wand im Anmarsch
Schwarze Wand im Anmarsch
Vom Sturm dahingeraffte Fahrräder
Vom Sturm dahingeraffte Fahrräder

Outdoor-Leben in Braunschweig

Das waren perfekte Bedingungen für mein Outdoor-Equipment: Während eines kleinen Schneesturms stellten wir uns im Park in einem alten Bunker unter, ich aktivierte meinen Gaskocher und zauberte und einen heißen Kaffee. Dann filterte ich Wasser aus einer Pfütze, bis daraus klares Trinkwasser wurde. Das war zwar zugegebenermaßen vollkommen unnötig, machte aber trotzdem Spaß. :)

Stadtschloss von Braunschweig
Stadtschloss von Braunschweig

Trotz widriger Bedingungen liefen wir weiter bis in die Altstadt von Braunschweig. Diese ist recht hübsch anzuschauen, Fachwerkhäuser, historische Gebäude und ein Schloss prägen das Stadtbild. Nun sitze ich im Bus nach Wilhelmshaven, wo ich zusammen mit Freunden Ostern verbringen werde.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.