Das zweitgrößte Wasserkraftwerk der Welt



 

Heute hab ich mir das Wasserkraftwerk in Itaipu angeschaut, nicht weit von Ciudad del Este entfernt. Es war lange Zeit das größte der Welt, bis die Chinesen ein noch fetteres bauten. Die Paraguayer behaupten aber weiterhin felsenfest, das ihres das größte sei. :) 75 Prozent des Stromverbrauchs von Paraguay und 25 Prozent des brasilianischen werden hier produziert.

Staudamm

Weil’s in Paraguay nicht gerade Unmengen an Touristenattraktionen gibt, hat man kurzerhand das Kraftwerk zu einer gemacht. Es gibt ein kleines Kino, in dem gezeigt wird, wie der Laden läuft und eine Führung im Bus durch das Gelände. War aber nicht so der Brüller, am interessantesten ist wohl der künstliche 90 Meter hohe Wasserfall, wenn die Schleusen geöffnet werden. Das passiert aber nur bei zu hohem Wasserstand und heute leider nicht. :(

Das paraguayische Spanisch zu verstehen ist übrigens eine nicht zu unterschätzende Herausforderung. Am Anfang dachte ich, hier sind alle besoffen, denn der Akzent zeichnet sich durch eine lallende Sprachmelodie in Kombination mit extremem Nuscheln aus, und das in rekordverdächtiger Sprechgechwindigkeit. Chile war schon schwierig, aber Paraguay schlägt in der Beziehung alles.

Die Menschen sind aber extrem gastfreundlich, ich werde oft angequatscht und gefragt, wo ich herkomme. Oder wenn ich nach dem Weg irgendwohin frage geht man gleich mal ein paar Straßenecken mit mir, um mich hinzubringen.

2 thoughts on “Das zweitgrößte Wasserkraftwerk der Welt”

  1. hmmm….ach diese so neun mal klugen Weisheiten….womit hat denn mein Vorredner
    nur seine Nachricht in die Welt hinausgeschrieben….?….doch wohl nicht mit dem Bleistift und dann den Adressaten klammheimlich und dazu auch noch entschuldigend lächelnd klammheimlich zu gesteckt…..oder was….?….

  2. Es ist in diesem Fall….ja….man könnte sagen ein Segen….aber damit kommt man ja wieder zum nächsten Problem : der leidigen Kolonialgeschichte….daß dieses Land solche riesigen natürlichen Ressourcen hat….umweltfreundlich und preisbewußt….diese großen Energiemengen zu erzeugen und so zum Teil sogar noch das riesige Brasilien mit zu elektrifizieren….Denn….wie sagte mir doch einmal ein türkischer Kunst- Professor: ….

    Jeder Vorteil hat wenigstens auch einen Nachteil….

    dann nickte er meinen Bildern in der Ausstellung nachdenklich bleibend….freundlich zu und ich ging verdutzt neben ihm her….

    Ich weiß nicht….ob es eine islamische Weisheit ist….aber wahr ist es allemal….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.