Psycho-Fragen beim Abflug




 
Wir haben uns endlich zum Boarding-Bereich durchgeschlagen. Aber das Prozedere am Tel Aviver Flughafen ist echt nichts für schwache Nerven.

Vor dem Check-in gibt’s einen Sicherheitscheck, der sich gewaschen hat. Nachdem wir ewig in einer langen Schlange standen, wurden wir von einer Security-Mitarbeiterin mit Psycho-Fragen durchlöchert. „In welchem Verhältnis steht ihr zueinander? Freund und Freundin, ja? Wohnt ihr denn zusammen? Wie weit voneinander entfernt? Wie oft seht ihr euch? Habt ihr bekannte in Israel? Woher kennt ihr diese?“

Nachdem dieser Befragung wird man in 4 Gruppen unterteilt. Einfach durchgehen, genauere Kontrolle, sehr genaue Kontrolle oder Spezialbehandlung. Wir haben die Spezialbehandlung bei zwei Mädchen gesehen. Ihre Rucksäcke wurden komplett auseinandergenommen, dabei wurden sie permanent weiter befragt, insgesamt bestimmt eine halbe Stunde lang. Wir schienen zum Glück nicht verdächtig und wurden durchgewunken.

Nach dem Check in gibt’s noch die normale Handgepäckkontrolle. Dabei werden wieder einzelne rausgezogen und mit Fragen gelöchert. Wir kamen zum Glück auch da problemlos durch und sind nun bereit für den Abflug. Aber was für eine Stress-Show hier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.