Ab ins Kreuz




 
Gestern war ich ziemlich faul, hab eigentlich nicht viel mehr gemacht als zu essen, durch die Stadt zu bummeln und vorm Fernseher rumzuhängen. Heute vormittag bin ich mal mit dem Bus ins 20 km entfernte Coquimbo gefahren.

Leuchtturm in La Serena“Kreuz des 3. Jahrtausends” in CoquimboBlick vom Kreuz über CoquimboBlick vom Fuß des Kreuzes

Chile ist durch und durch katholisch, und um der Welt zu zeigen, wie katholisch man hier wirklich ist, haben sie sich in Coquimbo ein 93 Meter hohes Betonkreuz auf’n Berg gesetzt. Ist nicht wirklich hübsch, aber man kann mit dem Fahrstuhl bis in die beiden Arme hochfahren, von dort hat man ’nen ganz guten Ausblick. Leider war’s bisschen neblig, aber in die eine Richtung hatte man trotzdem ganz gute Sicht.