Sonne, Sand und Meer auf Koh Lipe




 
Als wir gestern auf Koh Lipe ankamen, mussten wir erstmal ins Immigration Office, denn wir sind ja von Malaysia nach Thailand eingereist. Das Reisewetter war durchwachsen. In Malaysia war die Luftfeuchtigkeit recht hoch, sodass es schwül war. In Thailand war es dann nur warm. Das Immigration Office ist allerdings einfach eine lustige, kleine Hütte am Strand, wo die Neuankömmlinge ihren Stempel in den Pass gedrückt bekommen.

Die Insel ist wirklich gechillt und total winzig. Es gibt keine Autos und man kann in 10 Minuten vom West- zum Oststrand laufen. Wir haben uns eine kleine Hütte 30 Meter vom Meer entfernt gemietet, aus der kann man praktisch direkt ins Wasser fallen.

Das haben wir auch gleich nach unserer Ankunft getan. Das Meer ist etwas kühler als auf Langkawi, so dass man sich wirklich etwas erfrischen kann. Das ist auch dringend nötig, denn hier ist es nochmal heißer als bisher, bestimmt am Nachmittag mehr als 35 Grad. Nach ein paar Metern Laufen zerfließt man wirklich und will schnell wieder ins Wasser springen.

Es gibt hier eine Straße mit Restaurants und Touri-Shops, über die man gemütlich streunen kann. Allerdings wird in einer etwas abgelegeneren Ecke der Insel deutlich, dass nicht alle etwas vom Touristen-Kuchen abbekommen haben. Dort sahen wir Menschen in ärmlichsten Wellblechhütten hausen, die uns mit finsterer Mine musterten. Es sah aus, als wären wir in einem Ghetto gelandet.

Zum Abendessen habe ich mich an einem grünen Thai Curry versucht. Es war richtig lecker und natürlich wieder mal unglaublich scharf, aber so langsam gewöhne ich mich daran. Ich glaube, wenn ich wieder in Deutschland bin, finde ich jedes Essen fad. :)

Als es dunkel war haben wir uns am Strand auf Strohmatten gechillt, Bierchen getrunken und uns die Sterne angeguckt. Das ist Urlaub. :)

2 thoughts on “Sonne, Sand und Meer auf Koh Lipe”

  1. Aah ja….die Kommentarseite ist ja wieder ok….ansonsten hätte ich meine Brieftaube aus Licht zu euch geschickt….oh….ja….und die hätte die Wanzen mitten im Flug von eurer Haut geschnappt….vielleicht wären die ihr aber auch zu scharf gewesen….wer weiß… meine Grüße aber hätten sich bestimmt mit denen der Sternschnuppen gekreuzt…..wäre ja auch ein schöner Traum….ach ja….ihr beiden….habt euch ganz toll lieb….vergesst nicht das Staunen in jeder Stunde….und denkt auch manchmal so ganz aus den Augenwinkeln an die Geschichte dieser Länder vor ca.40 Jahren….gerade wenn ihr älteren Einheimischen begegnet….die werden es euch mit ihren Blicken danken….und die Jungen nehmen euch als fernnahe Globalfreunde an….ist doch toll….oder was….da lassen ja gleich meine Fußschmerzen nach….und ich laufe virtuell mit euch mit….ja….ja….

  2. Bei meiner Suche nach einem nächsten Urlaubs-Ziel bin ich auf deine Blog-Einträge über Südostasien gestoßen. Sehr nett und anschaulich geschrieben, tolle Fotos und schön übersichtlich! Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.