Angekommen in Bangkok



 

Von Khao Sok aus sind wir heute Nachmittag zum Flughafen von Surat Thami gefahren. Nach einem kurzen Flug von einer Stunde und zehn Minuten sind wir in Bangkok aufgeschlagen. Als wir aus dem Flugzeug stiegen, liefen wir gegen eine feuchtheiße Wand. Es war nochmal um einiges heißer als bisher, obwohl es schon 9 Uhr abends war.

Mein Arm ist den ganzen Tag über ein wenig weiter geschwollen, hat dann aber irgendwann aufgehört und ist nun gleichbleibend dick. Mein Gesicht ist dafür wieder ganz ansehnlich. Unsere Hüttennachbarn in Khao Sok meinten, sie hätten Hornissen gesehen, ich kann mir gut vorstellen, dass das Stechviech, das mich erwischt hat, eine von denen war.

Heute machen wir wohl nicht mehr viel Stephanie ist total fertig vom Dschungel-Trip und kann sich nicht mehr bewegen. Wir haben ein Zimmer gefunden, das sich inzwischen als ziemlich schäbig herausgestellt hat. Stephanie hat dort ein paar juckende Flecken im Bett bekommen und wir hatten die Befürchtung, dass da Flöhe hausen. Aber sie hatte ja ihre gute Kosmetik mit und die Cremes waren schon eine große Hilfe. Wir sind jetzt in ein anderes Zimmer im gleichen Guest-House gezogen, das nicht weniger schäbig ist, mal schauen, wie die Nacht dort wird.

One thought on “Angekommen in Bangkok”

  1. Ach manno….ihr beiden….da liegen ja Freud und Leid bei euch ziemlich nah beieinander….aber hoffentlich ist die Freude weiter obenauf….ich wünsche für die allernächsten Tage….eine freudige Neugier….überraschend tolle Bekanntschaften….Schmerzlaßnacheffekte….und wunderbare Tagträume….ja….ja….
    Der Wollivater träumt mit euch mit….und sagt ganz laut:OM….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.